Sonntag, 3. Mai 2009

GPS-Geräte zum Skaten

Dieser Artikel soll eine kleine Reihe eröffnen, in der es um sinnvolle Anwendungsmöglichkeiten von GPS-Geräten für Inlineskater geht.

Wozu?


Wenn man ernsthaft Inlineskaten trainiert, dann möchte man früher oder später das Training genauer überwachen. Interessant für den Sportler ist die zurückgelegte Strecken und die Zeit. Es gibt mehrere Möglichkeiten das zu messen.

Die einfachste Möglichkeit ist es, sich eine feste Trainingsstrecke mit dem Fahrrad abzumessen. Doch das ist allerdings eine sehr unflexible Variante.

Für Skates wurden auch angewandelte Fahrradcomputer angeboten. An einer Rolle wurde ein kleiner Magnet befestigt, der bei jeder Umdrehung sich an einem Sensor vorbeibewegt. Im Unterschied zum Fahrrad ist dieses Prinzip beim Skate ungenau, da der Skate auch seitlich bewegt wird.

Seit einiger Zeit benutze ich ein GPS-Gerät. Wenn man solch ein Gerät nur beim Skaten einsetzen möchten, dann ist es etwas überdimensioniert. Da ich aber ebenfalls gerne mit dem Mountainbike unterwegs bin, lohnt sich diese nicht ganz billige Anschaffung.

Garmin eTrex Legend


 Lange habe ich überlegt, welches Gerät für mich das richtige ist. Die Beschreibungen sind für den Einsteiger erst einmal sehr verwirrend. Nach dem Studium unzähliger Webseiten bin ich dann beim Garmin eTrex Legend gelandet.

Der Legend gleicht dem Vista, hat aber kein Kompass und keinen Höhenmesser. Der Kompass wäre am Mountainbike ungenau und einen Höhenmesser habe ich sowieso am Fahrradtacho.

Der primärer Einsatzzweck sollte das Nachfahren von Mountainbike-Strecken aus dem Internet sein. Dafür ist das Gerät sehr gut geeignet.

Schnell habe ich aber gemerkt, dass sich auch sehr einfach Strecken, Durchschnittsgeschwindigkeiten und Momentangeschwindigkeiten messen lassen. In der Regel sind die GPS-Empfangsbedingungen beim Skaten ideal, so dass die Genauigkeit dieser Daten sehr gut ist.

Bedienung


Die Bedienung des GPS-Gerätes ist nicht ganz einfach. Sie ist nicht vergleichbar mit dem Navigationsgerät, das man aus dem Auto kennt. Dafür ist es aber auch wesentlich flexibler im Einsatz. Man kann sich verschiedenen Anzeigeseiten zusammenstellen, die nacheinander angezeigt werden. Zum Skaten ist der Tripcomputer die wichtigste Seite. Hier wird Streckenlänge, Momentangeschwindigkeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, Zeit in Bewegung, Zeit im Stand und noch einige weitere Sachen angezeigt.

Nicht ganz unwichtig ist die Stromversorgung. Der Garmin eTrex Legend wird durch zwei Standard-Akkus vom Typ AA angetrieben. Damit wird eine Betriebsdauer von ca. 20 Stunden erreicht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten